Jan Brokof

Tropical Healing

2017

96 + 4 Seiten | 23,5 × 16,6 cm

Offsetdruck, Broschur

ISBN: 978-3-943016-76-5


800 Expl., davon 20 Expl. num./sign. mit Collage "Robinson und das Fleischei des Kolumbus", 2017, 23 × 15,5 cm

20,00 150,00 


inkl. 7% MwSt. | zzgl. Versandkosten


Clear

In seinem Buch „Tropical Healing“ nimmt uns Jan Brokof mit auf eine Gedankenreise durch den Kosmos seiner assoziativen Untersuchungen und künstlerischen Bewältigung von Unterschieden zwischen der „Alten“ und der „Neuen“ Welt, mit denen er sich seit seiner Bekanntschaft mit Brasilien intensiv beschäftigt. Hinzu kommen Überlegungen zu Darstellungen des Fremden überhaupt, zur Analogie von Kapitalismus und Kannibalismus, zu formalen Beziehungen der Darstellung des Kannibalismus von de Bry bis zum modernen Splatter-Film und zu europäischen Stereotypen hinsichtlich der “Tropen” als Ideal und Gefahrenquelle zugleich, wie es Johannes Schmidt in seinem Text zu Jan Brokofs Ausstellung “Hans Staden TV” in der Städtischen Galerie Dresden 2016 beschrieb und es auch auf dieses Buch zutrifft.

Das Künstlerbuch “Tropical Healing” wird erstmals zu der Ausstellung “Tropical Fealing” in der Galerie Maurits van de Laar in Den Haag (Niederlande) vom 02.04. bis 30.04.2017 präsentiert.

Jan Brokof

Bildender Künstler, Bühnenbildner und Theatermacher aus Schwedt/O.

Studium der bildenden Künste an der HfBK Dresden

Meisterschüler bei Professor Ralf Kerbach


Preise/Auszeichnungen

Marion Ermer Preis

Arras Preis für Kunst und Kultur

Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfond des Bundes

Otto Dix Preis

lebt und arbeitet in Berlin

 

weitere Bücher

TOP